Navigation

Neues Horizon 2020 MSCA-ITN-EJD EU-Projekt am Lehrstuhl Biomaterialien

P4Fit Logo und EU Flagge.

Ein neues EU-Konsortium mit Beteiligung des Lehrstuhl Biomaterialien (Projektleiter: Prof. Aldo R. Boccaccini), das sich auf die Sehnenregeneration konzentriert, hat einen Zuschuss von 4,1 Mio. € aus dem Forschungs- und Innovationsprogramm Horizon 2020 der Europäischen Union im Rahmen des Marie Skłodowska-Curie Innovative Training Networks European Joint Doctorates (MSCA-ITN-EJD) (Zuschussvereinbarung Nr. 955685) erhalten.

Das Projekt „Perspectives for Future Innovation in Tendon Repair“ (*P4 FIT*) wird eine neue Generation von 15 jungen Nachwuchsforschern (ESRs) in den interdisziplinären Bereichen Biomaterialien, Nanomedizin, Medikamentenverabreichung und Tissue Engineering ausbilden. Projektkoordinator ist Professor Helder Santos von der Fakultät für Pharmazie der Universität Helsinki.

Das Projekt *P4 FIT* bringt weltbekannte akademische und nicht-akademische EU-Institutionen zusammen, die wichtige grundlegende und technologische Disziplinen abdecken, um eine einzigartige gemeinsame europäische Promotion auf den Weg zu bringen. Das interdisziplinäre, sektorübergreifende und internationale Bildungsumfeld von hoher Qualität wird eine innovationsorientierte Ausbildung und Forschungsführerschaft auf einer exzellenten Grundlage bieten, um Innovationen in der Sehnenmedizin zu ermöglichen. Somit soll der dringende gesellschaftliche/wirtschaftliche Bedarf an medizinischer Versorgung gedeckt werden, der durch die weltweit steigende Inzidenz von Tendinopathien bestimmt wird. Das Konsortium besteht aus den folgenden sechs Begünstigten:

* Fakultät für Pharmazie – Universität Helsinki (FI, Koordinator, Prof. Hélder A. Santos)
* Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (DE; Leiter: Prof. Aldo R. Boccaccini)
* Università degli Studi di Teramo (IT; Leiterin: Prof. Valentina Russo)
* Università degli Studi di Salerno (IT; Leitung: Prof. Prof. Nicola Maffulli)
* Medizinische Universität Wien (AT; Leiter: Prof. Johannes Stöckl)
* Universität von Keele (Großbritannien; Leiter: Prof. Nicholas Forsyth).

An *P4 FIT * sind ebenfalls 21 Partnerorganisationen, 10 akademische und 11 nicht-akademische Institutionen aus ganz Europa beteiligt, wodurch eine interdisziplinäre Forschung ermöglicht wird. Das auf vier Jahre angelegte Projekt wird im Januar 2021 beginnen.

 

Weitere Hinweise zum Webauftritt