Navigation

Biomaterialien Erlangen

Das Institut für Biomaterialien entwickelt eine Reihe von nanostrukturierten Biomaterialien für medizinische Implantate, Tissue Engineering und Drug Delivery.

Bioaktive Materialien sind von zunehmender Relevanz für die Entwicklung multifunktionaler Plattformen für Anwendungen sowohl als traditionelle Implantatmaterialien als auch für fortgeschrittene Geweberegenerationsansätze.

Neue Biomaterialien auf Basis bioaktiver Gläser und Polymer / Nanopartikel-Verbundwerkstoffe werden speziell untersucht, wobei elektrisches Feld basierte Verfahren zur Herstellung biomedizinischer Nanostrukturen entwickelt werden.


Spezifische Gewebe, die in aktuellen Forschungsprojekten in Betracht gezogen werden, sind Knochen-, Knorpel- und Herzgewebe.

Auf dem Gebiet des Bone tissue-Engineering ist es von besonderem Interesse, die Oberflächentopographie und -chemie von 3D-Tissue-Engineering-Gerüsten zu steuern, um sowohl das Wachstum von neuem Knochengewebe als auch die Vaskularisation zu verbessern.


Für das kardiale Tissue Engineering werden nanostrukturierte polymere Biomaterialien zur Anwendung als Herzpatches mit Funktionen zur Zellabgabe und mechanischen Unterstützung entwickelt.

Es wird davon ausgegangen, dass die Einbeziehung von Nanopartikeln und Nanofasern, die Verbundstoffe bilden, die Nanostruktur von Geweben im Körper nachahmt.

Die Biomaterialforschung in unserer Gruppe erfolgt in einem sehr interdisziplinären Umfeld und in enger Zusammenarbeit mit einer Reihe von Forschern und Wissenschaftlern aus Zellbiologie, Biochemie, Biotechnologie und Medizin in Erlangen, Deutschland und weltweit.