Navigation

Erlangen-Berliner Zusammenarbeit beim 3D-Druck von bioaktiven Glaskeramiken: DFG-Projektauftakttreffen (online)

Neues DFG Projekt zwischen BAM und FAU

Die Auftaktveranstaltung unseres neuen DFG geförderten Projektes „Additive Herstellung von Knochenersatzstoffen aus bioaktiven Gläsern“ fand am 13. Oktober 2020 online statt. Dieses Projekt ist eine gemeinsame Forschungsanstrengung mit der Gruppe von Dr. Ralf Müller, Leiter der Fachgruppe 5.6 „Glas“, an der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) in Berlin, und konzentriert sich auf die Entwicklung von Additive Manufacturing (AM)-Technologien zur Entwicklung von 3D-Knochenersatzmaterialien und Scaffolds aus neuartigen Zusammensetzungen von (silikatischen) bioaktiven Gläsern. Das Projekt wird den Einfluss von AM-Verarbeitungsvariablen auf die Mikrostruktur und die Eigenschaften der neuen Materialien untersuchen, wobei der Schwerpunkt sowohl auf der Kristallisation-Sinter-Wechselwirkung als auch auf den makroskopischen Eigenschaften der hergestellten 3D-Strukturen liegt, einschließlich der mechanischen Eigenschaften, des Abbauverhaltens, der Bioaktivität und der zellulären Reaktion. Auf dem Bild sind Dr. Ralf Müller (BAM, Berlin), Dr. Carsten Blaess (BAM, Berlin), Dr. Malte Hartmann (FAU) und Prof. Aldo R. Boccaccini zu sehen.

 

Weitere Hinweise zum Webauftritt