Navigation

Prof. Aldo R. Boccaccini als „Wissenschaftlicher Koordinator“ des Netzwerks argentinischer Wissenschaftler in Deutschland wiedergewählt

Prof. Boccaccini in der Argentinischen Botschaft in Berlin, nach seiner Wiederwahl zum Wissenschaftlichen Koordinator des RCAA.

Auf der Generalversammlung des Netzwerks argentinischer Wissenschaftler in Deutschland (RCAA), in der Botschaft der Argentinischen Republik in Berlin am 22.11.2019, wurde Prof. Aldo R. Boccaccini (Leiter des Lehrstuhl Biomaterialien) für weitere 2 Jahre als wissenschaftlicher Koordinator des RCAA wiedergewählt.

Der RCAA hat mehr als 120 Mitglieder. Die Mitglieder sind Wissenschaftler aus Argentinien, welche in Deutschland in einem breiten Spektrum verschiedener Bereiche der Wissenschaft, von den Sozialwissenschaften über die Natur- und Ingenieurwissenschaften, an deutschen Universitäten, Forschungseinrichtungen und der Industrie forschen.

Prof. Boccaccini sagte: „Es ist eine Ehre, für diese wichtige Position wiedergewählt worden zu sein. Es gibt sehr enge wissenschaftliche und technologische Verbindungen zwischen Argentinien und Deutschland, und das RCAA ist ein wichtiger Akteur, der zum Ausbau von Kooperationsprojekten zwischen deutschen Forschungseinrichtungen und ihren argentinischen Kollegen beiträgt“.