Navigation

Besuch aus Japan: Assist. Prof. Go Kawamura, Technische Universität Toyohashi

Prof. Boccaccini und Asst. Prof. Kawamura

Assit. Prof. Go Kawamura, Matsuda-Muto-Kawamura Labor, Abteilung für Elektrische und Elektronische Informationstechnik, Toyohashi University of Technology, TUT, Japan, besucht das Institut für Biomaterialien der FAU im Rahmen des von der Japanischen Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaft (JSPS) finanzierten Forschungsprogramms mit dem Titel: Program for Advancing Strategic International Networks to Accelerate the Circulation of Talented Researchers mit dem Ziel, internationale Verbundforschungsnetzwerke durch die Verbreitung junger Forscher zwischen Forschungsinstituten in Japan, Deutschland und den USA aufzubauen und auszubauen. Ziel des Projekts ist es, künstliche magnetische Gitter (AML) mit innovativen Eigenschaften zu entwickeln, z. B. zur Steuerung optischer und elektromagnetischer Wellen durch das Design von Nanostrukturen. Die Ergebnisse der von Prof. Kawamura geleiteten Forschungskooperation wurden kürzlich veröffentlicht [1, 2].

 

[1] Kawamura, G., Ohara, K., Tan W. K., Goto, T., Nakamura, Y., Inoue, M., Muto, H., Yamaguchi, K., Boccaccini, A. R., Matsuda, A., Multiferroic nanocomposite fabrication via liquid phase using anodic alumina template, Sci. Technol. Adv. Mater. 19 (2018) 535-542.

[2] Kawamura, G., Ohara, K., Tan, W. K., Muto, H., Yamaguchi, K., Boccaccini, A. R., Matsuda, A., Sol-gel template synthesis of BaTiO_3 films with nano-periodic structures, Mater. Lett. 227 (2018) 120–123.

Weitere Hinweise zum Webauftritt