Navigation

Prof. Boccaccini bei ‚Kick-Off‘ Meeting eines neuen I.DEAR Projekts in Dresden

Prof. Aldo R. Boccaccini nahm am Auftakttreffen der neuen I.DEAR Projekte teil, die vom 30. November – 1. Dezember 2017 an der TU Dresden stattfanden. I.DEAR (Ingenieur Deutschland-Argentinien) ist ein vom Deutsch-Argentinischen Hochschulzentrum (CUAA-DAHZ) finanziertes Programm zur Förderung des Austauschs von Studierenden, Forschern und Professoren im Ingenieurwesen zwischen Universitäten in Deutschland und Argentinien. Unter der Leitung von Prof. Boccaccini nimmt das Institut für Materialwissenschaft und Werkstofftechnik der Universität Erlangen-Nürnberg seit 2014 zusammen mit der Universität des Saarlandes und der Nationalen Universität von Mar del Plata, Argentinien an einem I.DEAR-materialwissenschaftlichen Projekt teil. Auf den Fotos sind Prof. Silvia Simison (Mar del Plata), Prof. Maria Andrea Camerucci (Mar del Plata), Dr. Flavio Soldera (Saarbrücken), Dr. Daniel Zimmerman, Direktor der CUAA-DAHZ-Deutschland, Dr. Graciela Humbert- Lan, Direktorin der CUAA-DAHZ-Argentinien, Dr. Silvia Kroyer, Koordinatorin Netzwerk argentinischer Wissenschaftler in Deutschland und Prof. Hugo Martinez, Universität von Cuyo, Argentinien zu sehen.

 

Weitere Hinweise zum Webauftritt