Navigation

Besuch aus Argentinien, I.DEAR Program

Am 2. August 2017 wurden wir von Prof. Silvia Simison, die dem National Institute for Science and Technology of Materials (INTEMA), an der National University of Mar del Plata, Argentinien angehört, und von Dr. Flavio Soldera, Lehrstuhl Functional Materials, an der Universität des Saarlands, besucht. Prof. Boccaccini koordiniert zusammen mit Prof. Simison und Dr. Soldera (im Bild) das Austausch Programm für Master Studenten der Materialwissenschaften innerhalb des I.DEAR (Ingenieure Deutschland-Argentinien), finanziert durch das Deutsch-Argentinische Hochschul Zentrum (DAHZ). Dieses Programm ermöglicht es Master Studenten der Studiengänge Werkstoffwissenschaften und Nanotechnologie von den deutschen Universitäten (FAU und Universität des Saarlands) ein Jahr in Argentinien zu verbringen. Studenten des Departments Werkstoffwissenschaften der FAU sind dabei berechtigt die ersten 6 Monate an der National University of Mar del Plata Kurse zu belegen wonach sie in den zweiten 6 Monaten Forschungsprojekte an Forschungsinstituten oder in der Industrie ausführen. Ebenso können natürlich argentinische Master Studenten ein Jahr an der FAU oder der Universität des Saarlands verbringen. Das ganze Jahr im Ausland wird dabei finanziell unterstützt durch das Programm. Aber auch Kurzaufenthalte von bereits ausgebildeten Forschern der FAU in Argentinien und umgekehrt werden gefördert. Während des Besuchs diskutierten Prof.Simison, Prof.Boccaccini und Dr. Soldera die Fortschritte des Programms das erst kürzlich für weitere 4 Jahre verlängert wurde, und planten zukünftige Zusammenarbeit.

Für detailierte Information über das I.DEAR Programm bitte Prof. Aldo R. Boccaccini kontaktieren: aldo.boccaccini@fau.de

Weitere Hinweise zum Webauftritt