Navigation

Spreading Excellence and Widening Participation: Neues EU-Projekt am Institut für Biomaterialien

Dem Institut für Biomaterialien (Leitung: Prof. Aldo R. Boccaccini) ist es gelungen, Partner eines großen EU-Projektes im TEAMING Horizon 2020 Aufruf „Spreading Excellence and Widening Participation“ zu werden. Diese großen Projekte, welche von der Europäischen Kommission gefördert werden, werden gegründet, um die Forschungsinfrastruktur in Europäischen Ländern, die auf wissenschaftlicher/technologischer Basis schwach sind, zu unterstützen. Das Projekt „Centre for functional and surface-functionalized glasses (FunGlass)“ wird mit 15 Millionen Euro unterstützt und zielt darauf ab, ein neues Kompetenzzentrum für moderne Glasmaterialien in Trencin, Slowakei, zu etablieren. Die Aufgabe des Zentrums, welches von Prof. Dusan Galusek von der Alexander Dubček Universität Trenčín geleitet werden wird, ist es, Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich von Gläsern mit besonderen funktionellen Eigenschaften für vielfältige neue Anwendungen durchzuführen. Prof. Boccaccini ist, zusammen mit Prof. Lothar Wondraczek, Otto Schott Institute of Materials Research, Universität Jena, Deutschland, Prof. Enrico Bernardo, Centre for Mechanics of Biological Materials, Universität Padova, Italien, und Prof. Alicia Duran, Insitute of Ceramic and Glass, Madrid, Spanien, einer der vier internationalen Partner, die in dem neuen Kompetenzzentrum zusammenarbeiten werden.

Weitere Hinweise zum Webauftritt