Navigation

Eröffnungstreffen des neuen EU Projektes „MOZART“ in Turin, Italien

Teilnehmer am Eröffnungstreffen

Das Eröffnungstreffen des neuen EU (HORIZON 2020) Projektes: „Mesoporous matrices for localized pH-triggered release of therapeutic ions and drugs“ (MOZART) fand am 19. und 20. November 2015 in Turin, Italien statt. Das Projekt hat eine Förderung von 4,65 Mio € erhalten. Das MOZART Projekt beinhaltet acht verschiedene Länder und elf Partner, fünf Hightech SMEs und 6 europäische Topuniversitäten. Der FAU Lehrstuhl Biomaterialien unter der Leitung von Prof. Boccaccini ist einer der akademischen Partner, die an MOZART beteiligt sind. Die Wissenschaftler in Erlangen werden versuchen, nanoskalierte mesoporöse Silikatmatrizen herzustellen, die eine kontrollierte Abgabe von biologisch aktiven Ionen und bioaktiven Molekülen haben sollen.
Auf dem Bild Prof. Chiara Vitale-Brovarone, Polytechnic Turin, Italien Projektkoordinatorin, Prof. Maria Vallet Regi, Complutense Universität Madrid, Spanien, akademischer Partner, und Prof. Boccaccini.