Navigation

Erfolgreiches Symposium „5 Years of Biomaterials-Erlangen“

Gruppenfoto

Während des ganzen Jahres 2014 feierte der Lehrstuhl Biomaterialien die ersten 5 Jahre des Bestehens mit einem Programm von Seminaren unter Beteiligung internationaler Gäste sowie mit der Organistaion von nationalen und internationalen Konferenzen (Details im Flyer). Höhepunkt war jedoch das Internationale Symposium „Challenges for Biomaterials for the 21st Century“ am 19. November an dem angesehene internationale Vortragende teilnahmen, darunter Prof. L. Ambrosio (Italien), Prof. J. Stampfl (Österreich), Prof. S. Mantalaris (Großbritannien), Prof. K. Schenke-Layland, (Tübingen und Stuttgart), Dr. T. Douglas (Belgien), Prof. W. Mueller (Mainz), Dr. J. Blaker (Großbritannien), Prof. M. El Fray (Polen) and Prof. M. Stevanovic (Serbien) (im Bild zusammen mit Prof. Boccaccini).
Das Symposium wurde eröffnet durch den Vize-Präsident der Universität für den Bereich Forschung der Universität Erlangen-Nürnberg, Prof. J.Hornegger. Im Kontext dieses Symposiums wurden Schlüssel-Ergebnisse des TOPbiomat Projekts, das von Prof. Boccaccini geleitet wird und von der Emerging Fields Initiative der Universität Erlangen-Nürnberg gefördert wird, von den Hauptvertretern der beteiligten Forschungseinrichtungen darunter Prof. R. Horch, Prof. C. Alexiou, Prof. O. Friedrich, Prof. B. Fabry und Dr. R. Detsch, der dabei unseren Lehrstuhl repräsentierte (zusammen auf dem Bild mit Boccaccini) dargestellt.
Das Syposium endete mit einer intensiven Diskussion über die Herausforderungen und Perspektiven der Zukunft der Forschung an und mit Biomaterialien mit dem Schwerpunkt sowohl auf der Verbesserung etablierter und existierender Biomaterialien (Implantate, Prothesen) aber auch auf der Synthese und der Entwicklung neuer Biomaterialien für die Regenerativ-Medizin, Gewebezüchtung und den gezielten Medikamententransport.

 

Weitere Hinweise zum Webauftritt