Navigation

FB/CRC-Projekt „ELAINE“: zwei neue Artikel veröffentlicht

Logo Elaine

Kürzlich wurden im Rahmen des Sonderforschungsbereichs SFB1270 „Elektrisch aktive Implantate“ ELAINE zwei Arbeiten in Zusammenarbeit mit Forschergruppen der Universität Rostock veröffentlicht. Die Arbeiten präsentieren: i) in-silico-Simulationen von leitfähigen Hydrogelen in kapazitiven elektrischen Feldern [1], und ii) komplexe mechanische Eigenschaften von hyalinem Knorpelgewebe und oxidierten Alginat-Gelatine-Hydrogelen [2]. Dieser zweite Beitrag wurde ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Gruppe von Dr. Silvia Budday (FAU-Abteilung für Maschinenbau) und mit Unterstützung der Emerging Fields Initiative (EFI) der Universität Erlangen-Nürnberg erstellt. Die Zusammenarbeit im Rahmen des CRC-Projekts ELAINE umfasste das Teilprojekt B01 (geleitet von Thomas Distler und Prof. Aldo R. Boccaccini, FAU Lehrstuhl Biomateralien) und die Gruppen von Prof. Ursula van Rienen und Prof. Hermann Seitz an der Universität Rostock.

[1] J. Zimmermann, et al., Numerical simulations as means for tailoring electrically conductive hydrogels towards cartilage tissue engineering by electrical stimulation, Molecules 25 (2020) 4750.

[2] A. Weizel, et al., Complex mechanical behavior of human articular cartilage and hydrogels for cartilage repair, Acta. Biomater. (2020) in press.

Weitere Hinweise zum Webauftritt