Navigation

Prof. Boccaccini feiert 25 Jahre als Mitglied der Deutschen Glastechnischen Gesellschaft (DGG)

25 Jahre Mitglied bei der DGG

Professor Boccaccini feiert (mehr als) 25 Jahre als aktives Mitglied der Deutschen Glastechnischen Gesellschaft (DGG).

Prof. Boccaccini sagt dazu: „Ich bin stolz auf meine ständige Mitgliedschaft in der Deutschen Glastechnischen Gesellschaft. Die DGG war tatsächlich eine der ersten Berufsgesellschaften, zu denen ich nach meiner Ankunft aus Argentinien nach Deutschland gekommen bin, als ich meine Doktorarbeit an der RWTH Aachen University durchführte. Tatsächlich wurde eine meiner ersten Forschungsarbeiten [1] in „GLASS SCIENCE AND TECHNOLOGY – Glastechnische Berichte„, der früheren offiziellen Zeitschrift der DGG veröffentlicht. Die DGG war in meiner Karriere sehr wichtig. In mehr als 25 Jahren habe ich bei DGG-Treffen zahlreiche hochqualifizierte Experten und Kollegen im Bereich Glas und Glaskeramik getroffen, und Ich habe im Laufe der Jahre vom wissenschaftlichen Austausch mit mehreren Kollegen profitiert, die ich zum ersten Mal bei den DGG-Sitzungen traf. Die Teilnahme an der DGG-Jahrestagung ist sicherlich eine sehr erfreuliche Erfahrung sowohl beruflich als auch persönlich.“

Prof. Boccaccini ist Mitbegründer der DGG-DKG-Arbeitsgruppe: Glaskristalline Multifunktionswerkstoffe (gegründet 2002) und in diesem Jahr ist er im Organisationskomitee der 93. Jahrestagung der Deutschen Glastechnischen Gesellschaft in Verbindung mit der Jahrestagung der französischen Union für Wissenschaft und Glastechnologie (USTV) , welches am 13.-15. Mai 2019 in Nürnberg stattfindet.

[1] A. R. Boccaccini and G. Ondracek, Viscous sintering of non-spherical borosilicate-glass powder, Glastech. Ber., 65 (1992) 73 -78.

Weitere Hinweise zum Webauftritt