Navigation

Unser neuer Artikel über Bor enthaltende bioaktive Gläser wurde in JNCS veröffentlicht

Veröffentlichung Beitragsbild

Unsere Arbeit „Dissolution of borate and borosilicate bioactive glasses and the influence of ion (Zn, Cu) doping in different solutions“ [1], mit den Ko-Autoren K. Schuladen, Dr. X. Wang, Prof. L. Hupa und Prof. Aldo R. Boccaccini, wurde in J. Non-Cryst. Solids veröffentlicht.

Die Arbeit berichtet über eine umfassende Untersuchung des Lösungsverhaltens verschiedener Silikat-, Borat- und Borosilikatgläser, die mit Zn und / oder Cu dotiert sind. Es wurde herausgefunden, dass die Auflösungskinetik stark von der Glaszusammensetzung und den Auflösungsmedien abhängt. Zum Beispiel könnte Zn unter sauren Bedingungen freigesetzt werden, also nicht während der Auflösung in SBF oder TRIS. Die Ergebnisse sind relevant für die Anwendungen dieser Klasse von bioaktiven Gläsern im Tissue Engineering und in der Wundheilung.

Die Studie ist Teil unserer laufenden Zusammenarbeit mit der Forschungsgruppe für bioaktives Glas von Prof. Leena Hupa am Johan Gadolin Process Chemistry Centre an der Åbo Akademi University, Finnland, und entstand aus dem Besuch von Katharina Schuhladen am Johan Gadolin Process Chemistry Center im Rahmen des Johan-Gadolin-Stipendienprogramms.

[1] K. Schuhladen, et al., Dissolution of borate and borosilicate bioactive glasses and the influence of ion (Zn, Cu) doping in different solutions, J. Non-Cryst. Solids 502 (2018) 22-34.

Weitere Hinweise zum Webauftritt