Navigation

Dr. Harald Unterweger erhält Dissertationspreis

Dr. Harald Unterweger mit einer Bescheinigung für seinen Dissertationspreis.

Der Ferrofluid Verein Deutschland e.V. überreichte den Dissertationspreis 2018 an Dr. Harald Unterweger für dessen Doktorarbeit (Dr.-Ing.), welche er im Jahr 2017 abgeschlossen hat. Die Doktorarbeit wurde von Prof. Dr.-Ing. habil. Aldo R. Boccaccini und Prof. Dr. med. Christoph Alexiou betreut und war eine Kooperation vom Lehrstuhl Biomaterialien an der Universität Erlangen-Nürnberg und der „Section of Experimental Oncology and Nanomedicine“ (SEON) am Universitätsklinikum Erlangen.

Die Auszeichnung wurde im Rahmen des 17ten deutschen Ferrofluid workshops überreicht, welcher vom 18.-20. Juli 2018 in Braunschweig abgehalten wurde. In seiner Doktorarbeit entwickelte und charakterisierte Dr. Unterweger multimodale superparamagnetische Eisenoxid Nanopartikel als sichere MRT Kontrastmittel und für magnetisches „drug targeting“. Das jüngste paper seiner Doktorarbeit wurde vor Kurzem veröffentlicht [1].

 

[1] Unterweger, H., et al., Dextran-coated superparamagnetic iron oxide nanoparticles for magnetic resonance imaging: evaluation of size-dependent imaging properties, storage stability and safety. International Journal of Nanomedicine, 2018. 13: p. 1899-1915.

Weitere Hinweise zum Webauftritt