Navigation

Besuch aus Spanien: Prof. Jose Antonio Sanz-Herrera von der Universität Sevilla

Professor Boccaccini zusammen mit Professor Jose Antonio Sanz-Herrera, vor einem Poster über bioaktive Gläser.

Am 28. Juni 2018 erhielten wir Besuch von Prof. Jose Antonio Sanz-Herrera, von der „School of Engineering“ der Universität Sevilla, Spanien.

Prof. Sanz-Herrera hielt einen Gastvortrag über „Modeling of biomaterials: The use of computational simulation as a tool for research and design“. Wir arbeiten schon seit fast 10 Jahren mit  Prof. Sanz-Herrera im Gebiet der Computer-Modellierung von Biomaterialien in Kontakt mit physiologischen Flüssigkeiten zusammen. Diese Zusammenarbeit kam durch einen Forschungsbesuch von Professor Sanz-Herrera an die Gruppe von Prof. Boccaccini am Imperial Collage London (UK) im Jahr 2009 zustande [1]. In unseren letzten wissenschaftlichen Publikationen wurden Modelle erarbeitet, um die Auflösung von Biomaterialien für „tissue engineering“ und „drug delivery“ Anwendungen zu untersuchen [2] und die Degradation von Mg-Implantaten zu charakterisieren [3].

 

[1] JA Sanz-Herrera, AR Boccaccini, Modelling bioactivity and degradation of bioactive glass based tissue engineering scaffolds, International Journal of Solids and Structures 48 (2), 257-268 (2011).

[2] JA Sanz-Herrera, et al, Model of dissolution in the framework of tissue engineering and drug delivery, Biomechanics and Modeling in Mechanobiology, in press (2018).

[3] JA Sanz-Herrera, et al., In silico design of magnesium implants: Macroscopic modeling, J. Mech. Behav. Biomed. Mater. 79, 181-188 (2018).

Weitere Hinweise zum Webauftritt