Navigation

Erfolgreiche Doktorarbeit in Lyon, Frankreich

Erfolgreiche Doktorarbeit

Marta Gallo verteidigte am 26. November 2015 erfolgreich ihre Dissertation mit dem Titel: In vitro degradation of calcium phosphate bone substitutes: coupled monitoring of the evolution of mechanical, microstructural and physio-chemical properties of DCPD and b-TCP samples“. Sie führte ihr Projekt an der INSA Lyon, Labor für Werkstoffwissenschaften (MATEIS) unter der Betreuung von Prof. Jérôme Chevalier und der Mitbetreuung durch Dr. Solene Tadier und Dr. Sylvain Meille durch. Das Forschungsprojekt war Teil des ITN EU Marie Curie Netzwerks BioBONE. Marta trug einen Teil ihrer experimentellen Arbeit, besonders die Zellbiologieuntersuchungen, am Lehrstuhl Biomaterialien der FAU unter Betreuung von Dr. R. Detsch und Prof. A. R. Boccaccini (auf dem Bild mit Marta Gallo und Prof. J. Chevalier) aus.