Navigation

Forschungsprojekt: „Tissue/Organ Engineering mit selbst-assemblierenden Proteinen und bioaktiven Biomaterialien: Ein neuer Therapieansatz für die Regenerative Medizin“ als Emerging Field Projekt der FAU in einem Wettbewerbsverfahren ausgewählt und über zwei Jahre gefördert

Verschieden gerichtete rote Phasern mit blauen Punkten

Das Forschungsprojekt „Tissue/Organ Engineering mit selbst-assemblierenden Proteinen und bioaktiven Biomaterialien: Ein neuer Therapieansatz für die Regenerative Medizin“ wurde als Emerging Field Projekt der FAU ausgewählt und wird über zwei Jahre gefördert. Kooperationspartner sind Prof. A. R. Boccaccini, Dr. R. Detsch (Lehrstuhl Biomaterialien), Prof. R. Horch, Dr U. Kneser, Prof. C. Alexiou, Prof. C. Garlichs (Medizinische Fakultät), Prof. B. Fabry (Naturwissenschaftliche Fakultät) und Prof. O. Friedrich (Technische Fakultät).

Ziel des Gesamtprojektes ist die grundlegende Erforschung und Entwicklung von zellbasierten Organstrukturen und einer darauf aufbauenden kompletten Regeneration geschädigter Organe, z.B. von Knochen mit integrierten Gefäßen. Basierend auf der Kombination von neuen Herstellungsverfahren für dreidimensionale Gerüststrukturen mit bioaktiven Materialien, spezifischen Wachstumsfaktoren und patienteneigenen Zellen soll die mikroanatomische Struktur von Knochen und Blutgefäßen nachgebildet werden. So sollen in Zukunft neue intelligente Therapien durch den Einsatz von maßgeschneiderten Biomaterialien sowie die Herstellung von kompletten Organen bzw. Organbestandteilen im Labor oder direkt im OP am bzw. im Patienten möglich werden. Durch diese Kombination wird die komplizierte und langwierige Kultivierung der Organe entfallen.

 

Weitere Hinweise zum Webauftritt