Navigation

Materials Science and Engineering Kongress (MSE 2016) in Darmstadt

Prof. Boccaccini mit seinen Doktoranden Frau Svenja Heise, Herrn Muhammad Atiq Ur Rehman und Frau Irem Unalan auf dem MSE-Kongress

Prof. Boccaccini war Mitglied des MSE Experten Kommittees des MSE 2016 Kongress, welcher in Darmstadt, Deutschland, vom 27.-29. September 2016 stattfand und von der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM) organisiert wurde.

Gemeinsam mit Prof. K. Jandt (Universität von Jena) war Prof. Boccaccini für die Organisation des Themas F „Biomaterials“ der MSE 2016 verantwortlich. Er organisierte auch das Symposium F03 „Biomaterials Applications“ in Zusammenarbeit mit  Dr. Jonny Blaker (Universität von Manchester, UK) (im Bild mit Herrn R. Greenhalgh, Doktorand, Univ. von Manchester und Prof. Boccaccini). Prof. Boccaccini leitete auch die Plenarsitzung am Donnerstag, den 29., in welcher Prof. Cesar A. Barbero, (Univ. von Rio Cuarto, Argentinien) (im Bild mit Prof. Boccaccini) einen Plenarvortrag hielt. Unser Institute wurde außerdem von Frau Svenja Heise, Herrn Muhammad Atiq Ur Rehman und Frau Irem Unalan (Doktoranden, im Bild mit Prof. Boccaccini). Svenjas Vortrag lautete: „Electrophoretic deposition of multifunctional chitosan-bioactive glass composite coatings“, Atiqs Poster Vorstellung hatte den Titel: „Electrophoretic deposition of PEEK-bioactive glass composite coatings on 316L stainless steel: A design of experiment approach“. Herr Mani Diba (im Bild mit Prof. Boccaccini), ehemaliger Masterstudent unseres Instituts und jetzt Doktorand an der Radboud-Universität Nijmegen, Niederlande, trug auch zum Symposium F03 bei. Prof. Boccaccini präsentierte auch zwei Vorträge: „Nanocomposite bioactive scaffolds with multiple therapeutic ion delivery capability: progress and challenges“ und „Synthesis and characterisation of bioactive glass nanoparticles incorporating biologically active ions „. Auf der MSE 2016 wurde angekündigt, dass Argentinien das kommende Partnerland des nächsten Kongresses (MSE 2018, Darmstadt, 25.09. – 27.09.2018) sein wird und  Prof. Boccaccini wird der leitende Koordinator dieses Teils des Programms zusammen mit Dr. Flavio Soldera (Univ. des Saarlands), Prof. Andres Lasagni (TU Dresden) und Dr. Fernando Lasagni (Center for Advanced Aerospace Technologies, Seville, Spanien) sein (im Bild mit Prof. Boccaccini). (Zum Vergößern, Bilder anklicken)

Weitere Hinweise zum Webauftritt