Navigation

Erfolgreiche Doktorarbeit: Agata Lapa

Agata Lapa, zusammen mit Prof. Boccaccini nach ihrer Doktorarbeitsverteidigung.

Agata Lapa, welche ihre Doktorarbeit unter Aufsicht von Prof. Aldo R. Boccaccini in Kooperation mit dem Industriepartner Lucideon Ltd (Großbritannien) an unserem Lehrstuhl durchführte, hat ihre Arbeit am 17. Dezember 2018 erfolgreich verteidigt.

Ihre Dissertation mit dem Titel „Bioaktive Phosphat-Gläser“ wurde im Rahmen des Horizon 2020 EU MSCA-ITN-2014-EID – Marie Skłodowska-Curie Innovative Training Network „Drug-Free Antibacterial Hybrid Biopolymers for Medical Applications – HyMedPoly“ in Zusammenarbeit mit Dr. Mark Cresswell und  Dr. Phil Jackson (Lucideon Ltd, GB) durchgeführt.

Prof. Ifty Ahmed (Universität Nottingham, GB), Prof. Uwe Gbureck (Universität Würzburg, Deutschland), Prof. Nicolas Vogel (CBI Department, FAU), Prof. Stephan Wolf (Lehrstuhlleiter Glas und Keramik, FAU) sowie Prof. Boccaccini waren die Mitglieder des Prüfungsausschusses.

Prof. Boccaccini betonte die hervorragende Forschungsarbeit von Agata, im Besonderen angesichts der Herausforderung des HyMedPoly Doktorandenprogramms für Ingenieure, welches einen Aufenthalt beim industriellen Partner (Lucideon Ltd) für die Hälfte der Zeit (18 Monate) beinhaltet. Er erwähnte, dass Agata die erste Kandidatin im Kontext des EU Training Network HyMedPoly ist, die ihren Doktortitel erhält und vermerkte die exzellente Zusammenarbeit mit dem industriellen Partner Lucideon Ltd. (Stoke-on-Trent, GB).

Die Arbeit von Agata führte zur Entwicklung und Charakterisierung neuer Familien von Phosphatgläsern, welche Metallionen mit antibakteriellem Potential beinhalten. Der Fokus lag dabei auf der Entwicklung von Phosphatglas-Fasern zur Wundheilung. Vier wissenschaftliche Artikel aus Agatas Dissertation sind in einer fortgeschrittenen Erstellungsphase und werden Anfang 2019 zur Veröffentlichung eingereicht.

Wir gratulieren Agata zu ihrem Doktortitel und wünschen ihr alles Gute bei ihrer zukünftigen Karriere!